Facebook

Facebook hat heute den 10. Geburtstag, viel wird zum Anlass des Geburtstages darüber geschrieben, … Nutzerzahlen, Werbewirksamkeit, Erreichbarkeit im Newsfeed, ….
Ein wichtiges Thema sind zum einen der Nutzen von Facebook, der ja durchaus unterschiedlich ist. Gerade die leicht erstellbaren Gruppen können in einem Kursrahmen als schnelles Kommunikationsmittel auch nur für einen bestimmten Teilnehmerkreis genützt werden.
Gerade Gruppen mit einigen tausend Teilnehmer wie Wohnungsbörsen und Schenkegruppen kann ich weiterempfehlen.
Nicht vergessen sollte jedoch werden, dass die Jugendlichen die zu Beginn die Nutzer waren nicht mehr ganz so jung sind. Die jetzigen jungen Leute suchen sich andere Medien spätestens wenn die Eltern oder Großeltern ebenfalls in Facebook dabei sind und es durchaus eifrig nutzen.

Facebook

Nicht vergessen sollte aber trotz allem auf die vielen Fakeprofile und Mobbingseiten werden, auch die sind durchaus aktiv und darauf, dass mitunter auch der Arbeitgeber ein Facebookfreund ist.
Noch ein Tipp: auch die Privatsphäreneinstellungen werden geändert, diese sollten in Facebook öfter kontrolliert werden, ob sie noch entsprechend eingestellt sind.

Whatsapp Alternative

Vor allem wenn ein Dienst so genutzt aber auch gleichzeitig so diskutiert wird, sind Alternativen sehr interessant.
Der Medienpraxisblog hat Threema vorgestellt, das aus der Schweiz kommt.

Threema

Threema
ist eine Kurznachrichten-App mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit. Echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung garantiert, dass niemand ausser dem vorgesehenen Empfänger eine Nachricht lesen kann. Im Unterschied zu anderen populären Messaging-Apps (einschliesslich derer, die Verschlüsselung einsetzen), hat bei Threema selbst der Serverbetreiber absolut keine Möglichkeit, die Nachrichten mitzulesen.

Neue Dienste funktionieren nur, wenn viele der Kontakte sie verwenden.
Mich interessieren eure Erfahrungen mit Threema, aber auch Berichte was bei Whatsapp los ist.